So habe ich 10 Kilo in 3 Monaten abgenommen !

Wir alle kennen das Thema:  Abnehmen. Jedem von uns graut es jetzt schon davor was die Waage nach den Feiertagen im Januar anzeigt.  Eines der schwierigsten Dinge ist sein Gewicht zu reduzieren.  Manche Menschen hungern nur, andere kaufen Pillen, um schnell Fett zu verbrennen und alles mit dem Risiko seine Gesundheit dabei zu beeinträchtigen.  Ich glaube jeder von uns war schon mal im Januar in den dann überfüllten Fitnessstudios, wo alle sich quälen, um Weihnachtsbraten und Lebkuchenherzen wieder loszuwerden. Die Mentalität dabei ist bei vielen mehr etwas für die Körperformung statt für die Gesundheit zu tun. Infolgedessen versäumen viele, Gewicht dabei zu verlieren, was dann zu Enttäuschungen führt und letztendlich wieder in Gewichtszunahme endet.

Dabei gibt es ein paar wichtige und einfache Schritte, die jeder dabei beachten sollte:

Reduziere Kohlenhydrate. 

Wenn Du mehr Proteine zu Dir nimmst, bekommst Du das Gefühl der Fülle. Es entmutigt Dich “Mitternachtssnacks” zu Dir zu nehmen und bremst das Verlangen über Essen nachzudenken. Die Experten sagen, dass Eiweiß der König der Nährstoffe ist. Fleisch und Gemüse enthalten alle Vitamine, Mineralstoffe und Ballast-stoffe, die den Körper gesund machen. Vermeide Körner und Mehl oder minimiere sie zumindest. 

Trinke 30 Minuten vor jeder Mahlzeit Wasser. 

Basierend auf medizinischen Beobachtungen über 3 Monate, macht das Wassertrinken eine halbe Stunde vor jeder Mahlzeit das Abnehmen um 44% effektiver. Wasser hilft, den Stoffwechsel anzukurbeln und verbrennt mindestens 24 zusätzliche Kalorien. Man nennt das auch “Ruheenergieausgaben”. Wasser trinken reduziert Deinen Appetit.  Auf diese Weise kannst Du weniger essen und das Gefühl von Fülle leicht erreichen. Es hilft auch, die Kalorienaufnahme zu senken und das Risiko der Gewichtszunahme zu reduzieren.

Finger weg von gesüßten Getränken.

Zuckergesüßte Getränke wie kohlensäurehaltige Limonaden, Energiegetränke und Fruchtsäfte setzen mehr Zucker in den Blutbahnen frei. In der Tat führen diese zuckerhaltigen Getränke wegen des hohen Kaloriengehalts zu einer Gewichtszunahme. Darüber hinaus stimuliert es “Hunger” oder “Heißhunger” was dazu führt mehr zu essen.

Verwende kleinere Teller und esse langsam. 

Es gibt Studien, die belegen, dass “kleinere Teller” helfen können, weniger zu essen. Es ist eher ein psychologischer Trick. Schnelle Esser nehmen auch leichter zu. Daher ist es wichtig langsam zu essen, um das Gefühl der Fülle zu erreichen.

Regelmäßig viel schlafen.

Das Stresshormon Cortisol ist mit Gewichtszunahme verbunden und nimmt zu, wenn Du nicht schläfst. Das Hormon veranlasst den Teil des Gehirns, sich nach Nahrung zu sehnen und Bauchfett zu verursachen. Schlaf ist wichtig, da er sich auf den Leptin-Level auswirkt. Das ist ein Hormon, das den Hunger reguliert sowie auf Ghrelin, ein appetitanregendes Hormon. Genügend Schlaf lädt nicht nur Deinen Körper auf, sondern reduziert auch Deinen Taillenumfang.

Meine beste Lösung zum Abnehmen

Das Problem vieler Schlankheitskuren: Während der Diät werden dem Körper wichtige Nährstoffe, die er selbst nicht herstellen kann, nicht mehr zugeführt. Der Organis­mus baut diese Stoffe dann aus seinen eigenen Depots ab. So kommt es zwar mitunter zu einer recht schnellen Gewichtsabnahme, die allerdings vor allem auf Flüssigkeitsverlust und den Abbau wertvoller Muskelmasse zurück­zuführen ist, während die Fettmasse weitgehend unberührt bleibt. Die Folge: Kaum ist die Diät beendet, nimmt man schnell wieder zu – der berüchtigte Jojo-Effekt. Das Ziel von Redukta ist eine nachhal­tige Gewichtsabnahme, die weitgehend nur auf dem Abbau von Fettgewebe beruht. Gleichzeitig werden dem Orga­nis­mus durch Re­duk­ta notwendige Bau­steine zugeführt, die er benutzt, um seinen Stützapparat (z.B. Bindegewebe, Haut, Muskeln) aufzubauen und zu kräftigen.
Redukta, eine intelligente Schlank­heitskost mit den lebensnotwendigen Bausteinen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, entspricht dem  neues­ten Stand der Ernährungswissen­schaft. Mit jeder Portion Redukta erhält der Körper die notwendigen Aufbaustoffe  für den Erhalt seiner Vitalität und Leistungsfähigkeit, aber so wenig Kalorien bzw. Joule, dass Fettgewebe abgebaut wird.

Das Ergebnis – in 3 Monaten habe ich über 10 Kilo abgenommen. Du musst nicht verhungern, um Dein Übergewicht zu reduzieren. Ich habe normal gegessen und bin meinen regelmäßigen Aktivitäten nachgegangen. Wichtig dabei war auch: Ich habe viel geschlafen und viel Wasser getrunken. Durch die Redukta-Mischungen habe ich aufgehört mich damit zu belasten endlich abzunehmen. Ich habe wieder gute Laune, weil ich mich einfach wohler fühle.

Dein

W|O|E|L Health & Wellness Team

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.