Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Beinlängendifferenz – therapeutisches Instrument der Biomagnet-Therapie

Es klingt komisch, aber ich habe es selber während meiner Biomagnet-Therapie erlebt. Mit diesem therapeutischen Instrument ist es möglich, manuell über das Anlegen von zwei Magneten (Biomagnetisches Paar) jede funktionale Beinlängendifferenz auszugleichen. Dies geschieht innerhalb weniger Minuten und ist dauerhaft. Eine weitere Erkenntnis ist, dass fast jede Beinlängendifferenz mit einem Schock, einem Trauma einem Angsterlebnis oder mit einem aus dem Gleichgewicht geratenen energetischen Zustand verbunden ist.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

8 natürliche Behandlungen und ihre Wirkung

Die Wirkungsweise von Magnetschmuck wurde von der Gräfelfinger Biologischen Prüfanstalt getestet. Die positiven Wirkungen der magnetischen Energie, werden vor allem zur Verbesserung der Gesundheit genutzt, insbesondere für: Arthritis, Schmerzen, Verstauchungen / Verrenkungen, Rückenschmerzen, Sportverletzungen, Muskelschmerzen, Entzündungen der Gelenke etc. Die Wirkung des Schmuckes äußert sich in: mehr Energie, weniger Stress, Reduzierung von Kopfschmerzen / Migräne, Verminderung von Rückenschmerzen, Verbesserung der Durchblutung.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Alternative Biomagnet-Therapie

Heute möchte ich unser spezielles Thema aus der Alternativ-Medizin ansprechen. Ich selbst habe sehr gute Erfahrung mit der Biomagnet-Therapie gemacht. Mein Partner Ben-Elik Ohana hat eine spezielle Ausbildung dazu in Israel gemacht. Da es in Deutschland noch nicht so bekannt ist möchte ich Euch die Biomagnet-Therapie hier erklären.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Medizinischer Biomagnetismus

Der „Medizinische Biomagnetismus“ wurde 1988 durch den mexikanischen Arzt Dr. med. Goiz aus den Erkenntnissen der traditionellen Magnettherapie, der Akupunkturlehre und der Bioenergetik entwickelt. Der Magnetismus ist in der Lage, mit Hilfe von natürlichen Heilmagneten sämtliche bisher in der Medizin bekannte Erreger (Bakterien, Viren, Parasiten und Pilze) sowie Dysfunktionen von Organen, Drüsen etc. zu identifizieren[…]