Löwenzahn ist kein Unkraut

Die Leute besprühen ihren Rasen, um ihn loszuwerden, während andere ihn benutzen, um ihren Körper von zahlreichen Krankheiten zu heilen. Was könnte es sein? Löwenzahn natürlich!

Egal, ob Du das Grün als Saft trinkst oder isst, Dich aus deren Blumen mit Honiggeschmack verwöhnen lässt oder etwas den Löwenzahnwurzeltee trinkst – dieses Kraut ist pure Magie!
Wer Löwenzahn zu sich nimmt, der tut etwas für die Gesundheit von Knochen und Haut. Es ist eine Hilfe bei Leber- und Harnwegserkrankungen, Akne, Gelbsucht, Diabetes, Krebs und Anämie. Das einzige Problem ist, dass die meisten Menschen genau die Pflanze töten, die ihnen helfen könnte. Löwenzahn ist kein lästiges Unkraut und sollte zu Deinem vollen Vorteil genutzt werden!

Löwenzahn ist kein Unkraut

Erst im zwanzigsten Jahrhundert entschieden die Menschen, dass der Löwenzahn ein Unkraut war. Vor der Erfindung von perfekt gepflegten Rasenflächen wurde Löwenzahn als natürliche Medizin, Nahrungsquelle und wahre Magie gelobt. Früher wurde Gras ausgegraben, um Platz für den Löwenzahn zu schaffen – stell dir das mal vor! Der Mensch ist schon komisch.

Laut der Maine Organic Farmers and Gardeners Association in den USA geht „die Verwendung von Löwenzahn in der Heilkunst sehr weit zurück. Seit Jahrtausenden werden Löwenzahn-Stärkungsmittel verwendet, um dem Filter des Körpers, der Leber, zu helfen, Giftstoffe aus der Blutbahn zu entfernen. In alten Zeiten wurde Löwenzahn für jede Krankheit von Warzen bis zur Pest verschrieben. Bis heute bezeichnen Kräuterkenner den Löwenzahn als die perfekte Pflanzenmedizin: Es ist ein sanftes Diuretikum, das Nährstoffe liefert und dem Verdauungssystem hilft, bei maximaler Effizienz zu funktionieren. “
Löwenzahn ist auch gut für Ihren Rasen. Ihre Wurzeln durchbrechen harte Böden, um die Erde zu belüften und die Erosion zu verringern. Ihre tiefen Pfahlwurzeln ziehen Kalzium und andere Nährstoffe aus den Tiefen des Bodens und stellen sie anderen Pflanzen zur Verfügung. Diese Nährstoffe tragen tatsächlich zur Düngung des Bodens bei und verbessern die Qualität von Gras und anderen umliegenden Pflanzen. Also kein Unkraut, sondern ein Helfer für Mensch und Natur!

Je weniger wir uns darauf konzentrieren, dass Löwenzahn ein „Unkraut“ ist, desto mehr können wir erkennen, was diese Pflanze wirklich ist – ein natürliches Medikament, das tatsächlich bei der Behandlung vieler Krankheiten, die wir heute sehen, helfen kann.

Hier sind 10 der wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Löwenzahn:

Stärkere Knochen

Löwenzahn ist reich an Kalzium. Dies ist das Hauptelement für das Wachstum starker, gesunder Knochen. Sie sind auch reich an Antioxidantien wie Luteolin und Vitamin C, die vor Verlust der Knochendichte und Knochenschwächung schützen.

Leber

Einer der größten Vorteile von Löwenzahn ist seine Wirkung auf unsere Leber. Löwenzahn verbessert die Leberfunktion, indem er Giftstoffe entfernt, den Gallenfluss fördert und die Flüssigkeitszufuhr und den Elektrolythaushalt wiederherstellt.

Diabetes

Löwenzahn stimuliert die Insulinproduktion der Bauchspeicheldrüse und reguliert den Blutzuckerspiegel. Es ist auch ein natürliches Diuretikum und fördert so das Wasserlassen. Was hat das mit Diabetes zu tun? Es hilft dabei, überschüssigen Zucker und Salz aus dem Körper zu entfernen und die Zuckeransammlung in den Nieren zu verringern (wodurch das Risiko von Nierenproblemen bei Diabetikern verringert wird).

bessere Haut

Löwenzahn ist ein ausgezeichnetes Entgiftungs- und Antioxidationsmittel und damit eines der besten pflanzlichen Heilmittel zur Behandlung von Akne und anderen Hautproblemen wie Psoriasis und Ekzemen. Es hilft bei der Reinigung des Blutes und verbessert die Leberfunktion, was zu einer schönen, strahlenden Haut führt. Der Hauptgehalt an Chlorophyll in Löwenzahngrün ist auch ein Gewinn für die Gesundheit der Haut.

Krebs

Eine weitere wichtige Verwendung für Löwenzahn ist seine starke Wirkung gegen Krebs. Viele Studien haben herausgefunden, dass Löwenzahnwurzelextrakt gegen die Behandlung von Leukämie und Brustkrebs wirksam ist. Es induziert Apoptose in Leukämiezellen, während gesunde Zellen in Ruhe gelassen werden. Es wirkt sich auch positiv auf Krebszellen aus, die gegen eine Chemotherapie resistent sind.

Gesundheit der Harnwege

Wie oben erwähnt, ist Löwenzahn ein großartiges natürliches Diuretikum und hilft so, giftige Ansammlungen in den Nieren und den Harnwegen zu beseitigen. Die antimikrobiellen Eigenschaften von Löwenzahn verhindern auch das Bakterienwachstum im Harnsystem, was besonders für Personen mit wiederkehrenden Harnwegsinfekten (HWI) von Vorteil ist.

Eine kanadische Studie aus dem Jahr 2011 ergab, dass mit Löwenzahnwurzelextrakt behandelte Hautkrebszellen innerhalb von nur 48 Stunden nach der Behandlung absterben. Löwenzahnwurzel hat sich auch als wirksam gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs und Prostatakrebs erwiesen.

Gelbsucht

Dank der Fähigkeit des Löwenzahns, die Leber zu heilen, hilft es auch bei Gelbsucht, einer Störung der Leber, bei der es die Galle überproduziert und den Stoffwechsel des Körpers durcheinanderbringt. Löwenzahn hilft bei der Regulierung der Galleproduktion und fördert das Wasserlassen. Er hilft dabei, überschüssige Galle loszuwerden.

Erkrankungen der Gallenblase

Löwenzahnblatt ist ideal zur Stimulierung einer trägen Gallenblase (das Organ, das die Galle speichert und ausscheidet, wenn der Körper sie benötigt). Gallensteine ​​können sogar mit einer Kombination aus Löwenzahn und Mariendistel ausgespült werden.

Verdauungsprobleme

Löwenzahn enthält Schleim und Inulin, die den Verdauungstrakt beruhigen und die Lebensmittel-verarbeitung erleichtern. Es ist auch eine großartige Quelle für Ballaststoffe, die für die richtige Darmgesundheit und die Verbesserung der Darmflora von entscheidender Bedeutung sind. Wenn Sie unter Verstopfung oder Durchfall leiden, essen Sie etwas Löwenzahngrün!

Blutkreislauf

Der hohe Gehalt an Eisen, B-Vitaminen und Eiweiß im Löwenzahn macht es zu einer perfekten Speise, wenn Sie an Anämie oder anderen Bluterkrankungen leiden. Löwenzahn ist auch ein natürliches Diuretikum, das den Blutdruck senkt, indem es überschüssiges Salz im Körper beseitigt. Die Faser im Löwenzahn ist auch hilfreich bei der Senkung des Cholesterins, von dem wir alle wissen, dass es ein wesentlicher Bestandteil der Aufrechterhaltung eines gesunden Kreislaufsystems ist.

Verwendung von Löwenzahn

Der Löwenzahn kann in allen seinen Formen verwendet werden. Egal, ob Du die Blüten- und Blattgemüse in Deinem Salat verwenden oder einen körperwärmenden Tee mit der Wurzel einweichen möchtest, Du kannst so viele Vorteile aus der Pflanze ziehen!

Hier sind einige Optionen, um Löwenzahn in Dein tägliches Leben einzubeziehen:
– Löwenzahn ernten, die Wurzeln putzen, in ein Dehydratorgerät trocknen und dann einen Tee daraus machen. Alternativ kann man auch Löwenzahnwurzeltee aus einem Beutel ziehen, was aber viel teurer ist.
– Ernte das Löwenzahngrün und stecke es in eine Saftpresse, um einen „Saftschuss“ zur Reinigung der Leber zu erhalten.
– Füge Deinem Salat einige Löwenzahnblüten hinzu.
– Mache einen grünen Löwenzahnsalat mit anderen zarten Blattgemüsen, um die Bitterstoffe mit milderen Aromen und Texturen auszugleichen.

Du kannst die Samen auch online kaufen, wenn Sie Du ein eigenes Löwenzahnbeet anbauen möchtest, oder Du kannst Löwenzahntee online bestellen. Dies ist die bequemere Route, wenn Du den wilden Löwenzahn nicht selbst ernten möchtest.

Es gibt so viele Möglichkeiten, die Vorteile von Löwenzahn zu genießen. Wie hast Du bereits Löwenzahn in Deinem Leben eingesetzt? Lass es mich in den Kommentaren unten wissen! Freu mich auf Deine Antwort.

Dein Wolfgang Verheyen

www.woelhealthwellness.com

2 comments

  1. Bei ‘Löwenzahn ist kein Unkraut’ stimme ich Dir zu.
    Bloß die Zubereitung und damit Entwertung ist eine Unsitte!
    Liebe Grüße und
    paradise your life! 😉

Wir freuen uns über jeden Kommentar!