Gesunde Ernährung und ein gesunder Lebensstil für Senioren

Es ist kein Geheimnis: Wenn wir unser bestes Leben führen möchten, dann müssen wir auf eine gesunde Ernährung achten und Zeit für regelmäßige Bewegung finden. Obwohl es in allen Lebensphasen wichtig ist, diesen gesunden Lebensstil zu verfolgen, ist es besonders wichtig, dass man auch im Alter auf seine Ernährung und Fitness achtet. Senioren sind besonders anfällig für altersbedingte Krankheiten, dennoch erfüllen viele ihre Mindestanforderungen an Ernährung und Fitness nicht.

Tatsache ist, dass eine schlechte Ernährung mit zahlreichen schwerwiegenden gesundheitlichen Problemen in Verbindung gebracht wird, dazu gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen, altersbedingte Makuladegeneration, Typ-2-Diabetes, Krebs und sogar Alzheimer. Eine ausgewogene Ernährung und ein aktiver Lebensstil sind ohne Zweifel für ein gesundes Altern unabdingbar.

Was ist eine gesunde Ernährung?

Das Konzept „richtig essen“ ist überraschend umstritten. Und je nachdem, wen Du fragst, bekommst Du möglicherweise eine Vielzahl von Antworten. Während eine gesunde Ernährung viele verschiedene Formen annehmen kann, können die meisten Diätassistenten zustimmen, dass eine Ernährung voller Vollwertkost (so nah wie möglich an ihrer natürlichen Form!) ideal ist. Darüber hinaus solltest Du Lebensmittel vermeiden, die stark verarbeitet sind, viele ungesunde Fette enthalten und denen Zucker zugesetzt wurde.
Das heißt, wenn Sie sich gesund ernähren möchten, müssen Sie sich auf Lebensmittel wie Vollkornprodukte, mageres Eiweiß und natürlich viel Obst und Gemüse konzentrieren. Wenn Du genug Vitamine und Mineralien aus Nahrungsquellen bekommst, kannst Du auch gesund bleiben. Indem Du sicherstellst, dass Du eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung hast und ein gesundes Gewicht beibehälst, kannst Du dazu beitragen, dass Du ein längeres und glücklicheres Leben führst.

Viele Vitamine und Nährstoffe

Nicht alle Lebensmittel sind gleich. Einige Lebensmittel sind besser und wenn Du gesund bleiben möchtest, dann gibt es einige Dinge, nach denen Du wahrscheinlich öfter greifen solltest. Bestimmte Lebensmittel wurden mit einer besseren Gesundheit in Verbindung gebracht. Wenn Du sie häufiger isst, kannst Du möglicherweise Verbesserungen für Dein allgemeines Wohlbefinden feststellen. Zum Beispiel ist bekannt, dass eine Ernährung mit hohem Vitamin C-, Vitamin A- und Vitamin E-Gehalt (zusätzlich zu Zink und Kupfer) dazu beitragen kann, das Risiko für die Entwicklung von altersbedingter Makuladegeneration drastisch zu senken.

Darüber hinaus kann eine Ernährung, die reich an Omega-3-Fettsäuren ist, dazu beitragen, einen kognitiven Rückgang im Alter zu verhindern und Dein Gedächtnis zu verbessern. Untersuchungen haben gezeigt, dass Deine Ernährung das Krebsrisiko beeinflussen kann. Wenn Sie sich darauf konzentrieren, genügend Selen, Vitamin B-12 und Vitamin D, Folsäure und bestimmte Antioxidantien zu sich zu nehmen, kann dies von Vorteil sein. Umgekehrt kann die Vermeidung von überschüssigem Zucker, rotem Fleisch und raffinierten Kohlenhydraten auch dazu beitragen, Krebs zu vermeiden.

Bewegung ist wichtig!

Natürlich ist eine gesunde Ernährung nur ein Teil des Puzzles. Wenn Du gesund sein möchtest, musst Du Dich auch regelmäßig bewegen. Dieses bedeutet nicht, dass Du sofort loslegen und mit dem Training für einen Marathon beginnen musst. Und obwohl es sicherlich Zeit und Ort für anstrengende Übungen gibt (mit Zustimmung Deines Arztes), können selbst sanfte Übungen bemerkenswert vorteilhaft sein. Sogar so etwas wie Gehen kann unglaublich gut für Dich sein und gleichzeitig das Verletzungsrisiko minimieren.

Regelmäßige Bewegung kann Dir nicht nur dabei helfen, ein gesundes Gewicht zu halten, sondern auch die sogenannten Alterskrankheiten vermeiden. Studien haben gezeigt, dass regelmäßige Bewegung Dir dabei hilft, Alzheimer, verschiedene Arten von Krebs, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen abzuwehren. Noch besser, eine halbe Stunde Bewegung pro Tag kann Dir helfen, fit und gesund zu bleiben! Das sind nur 150 Minuten pro Woche. Und weniger Zeit als Du jeden Tag mit Essen verbringst.

Auf geht’s!

Wenn Du anfangen möchtest, besser zu essen und Sport zu treiben, gibt es keine bessere Zeit als jetzt anzufangen. Als Senior stehst Du vor einzigartigen Herausforderungen. Es ist natürlich, dass Dein Appetit mit zunehmendem Alter abnimmt. Trotzdem solltest Du Dir bewusst sein, nahrhaftere Lebensmittel auszuwählen. Damit kannst Du Komplikationen vermeiden, die durch eine schlechte Ernährung entstehen können.

Bestimmte Lebensmittel aufgrund mangelnden Geschmacks meiden zu wollen, ist mit zunehmendem Alter weit verbreitet. Aber es ist immer noch keine Entschuldigung für eine ungesunde Ernährung. Wenn Du Schwierigkeiten hast, Dich ausgewogen zu ernähren, gibt es viele Möglichkeiten, Deinen Appetit anzuregen.

Während ein reduzierter Geschmack dazu führen kann, dass Lebensmittel weniger schmackhaft erscheinen, kann das Hinzufügen von aromatischen Gewürzen (aber das Vermeiden von überschüssigem Salz) diese Lebensmittel für Dich appetitlicher machen.
Während frische Produkte sicherlich teurer sein können als ihre verarbeiteten Gegenstücke, kann die Auswahl von Obst und Gemüse in der Saison dazu beitragen, Deine Lebensmittelrechnung zu senken. Programme wie Essen auf Räder können ebenfalls dazu beitragen, die Ernährungslücke zu schließen.

Schließlich kann ein sanftes Trainingsprogramm ein guter Anfang sein, um fit und gesund zu bleiben, wenn Sie älter werden.

Ein letztes Wort zu “Gesund sein im Alter”

Es gibt zahlreiche verschiedene Faktoren, die Deine Gesundheit im Alter beeinflussen können. Und einige davon (wie die Genetik) können außerhalb Deiner Kontrolle liegen. Es gibt jedoch Dinge, die Du steuern kannst, z. B. was Du isst und wie fit Du bist.

Stelle sicher, dass Du Deinem Körper all das gibst, was er braucht, so dass Du Deine goldenen Jahre genießen kannst. Du kannst das tun, indem Du eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung zu Dir nimmst. .. und vergesse nicht, jede Woche viel Bewegung zu haben.

Es ist verständlich, dass Du Dich gerade im Alter ein wenig entmutigt fühlst, Deine Ernährung und Deinen Lebensstil zu überarbeiten. Sieh es als Dein “persönliche Projekt” an und Dein Körper wird es Dir danken. Meine Eltern sind mittlerweile 87 und 91 Jahre und setzen sich dieses jeden Tag zum Ziel. Wenn Du diese wichtigen Änderungen heute vornimmst, kannst Du für Dich sicherstellen, dass Du ein langes und gesundes Leben führst – frei von Krankheiten.

Ich wünsche Dir genau das und spreche mit Deinen Freunden, Verwandten und Nachbarn darüber. Reden hilft! Du wirst sehen, sie werden Dir Respekt zollen und der oder die eine oder andere macht sogar noch mit.

Dein

Wolfgang Verheyen

2 comments

  1. Mir hilft es, jeden Samstagmorgen einen Wochenplan für die nächste Woche zu schreiben und dann gezielt einkaufen zu gehen. So kann ich sichergehen, dass ich meine Mikronährstoffe in der Woche abdecke! Ich versuche auch, immer wieder verschiedenes (neues) Obst und Gemüse zu essen – das gelingt mir aber leider noch nicht soooo gut. Der Mensch ist eben doch ein Gewohnheitstier!

    1. Vielen Dank für Deinen ehrlichen Kommentar. Ich gehe auch sehr gerne auf den Wochenmarkt am Samstag, erwische mich aber immer wieder dabei nicht nur das zu kaufen, was auf dem Plan steht, aber solange es “grün” ist….

Wir freuen uns über jeden Kommentar!