So verlierst Du schnell, aber sicher Gewicht

Zu schnelles Abnehmen ist einfach ungesund, aber es gibt viele sichere Möglichkeiten Körperfett loszuwerden. Viele bekommen alleine schon Hunger, wenn sie etwas in Sichtweite sehen was sie gerne essen. Ging mir auch so. Ich nenne es “reinen Überlebensinstinkt. Wenn Du aber abnehmen willst, dann musst Du Deine Favoriten opfern, um Dein Ziel zu erreichen. Hinzu kommtz, dass durch die Kalorienreduzierung Dein Stoffwechsel allmählich verlangsamt und Dein Körper weniger darauf vorbereitet ist, genau Deine Lieblingslebensmittel zu verbrennen, auf die Du immer wieder Lust hast. Das bedeutet für sehr viele Menschen, dass sie mehr Pfund zunehmen, als sie ursprünglich verloren haben.

Viele Leute denken, dass Hungern der schnellste Weg ist, um Gewicht zu verlieren, aber das ist nicht richtig. Probiere stattdessen einige dieser sicheren und bewährten Tipps aus, die bei meinen Kunden zum Erfolg geführt haben. Und denke daran – auch wenn es komisch klingt: Du erhälst Dir die besten und langlebigsten Abnehmergebnisse durch die Änderungen, die Dich nicht stressen und nebenbei auch noch von Pizza träumen lassen.

Lese die folgenden Tipps, um schnell Gewicht zu verlieren:

1. Konzentrieren Sie sich auf das Frühstück

Alle Mahlzeiten sind wichtig, aber das Frühstück hilft Dir, den Tag richtig zu beginnen. Das beste und herzhafteste Frühstück ist eines, das Dich satt macht, Dich zufrieden stellt und später am Tag Heißhunger abwehrt.

Wenn Du Deinen Tag mit einer blutzuckerstabilisierenden Nährstoffmischung beginnst, kannst Du ohne weitere Opfer abnehmen. Versuche morgens zwischen 400 und 500 Kalorien zu essen, das ist genug, um Deinen Tag zu beginnen.

2. Vermeide zuckerhaltige Getränke

Wenn Du zum Beispiel einen Saft oder ein Karamell-Kaffeegetränk trinkst, fühlst Du Dich nicht satt. Anders ist es, wenn Du eine Schüssel mit Gemüse und Eiweiß isst. Beobachte was Du isst. Esse und trinke nicht zu viel Soda, Saft, Süßigkeiten, Bonbons, Desserts usw., denn sie sind überhaupt nicht nahrhaft und machen wirklich nur dick! Zu viele zuckerhaltige Getränke sind gesundheitsschädlich, besonders dann wenn Du versuchst, schnell Gewicht zu verlieren .

3. Essen viel Obst und Gemüse

So einfach und doch für viele eine Hürde. Obst und Gemüse sind kalorien- und fettarm und reich an Ballaststoffen – 3 wesentliche Zutaten für einen erfolgreichen Gewichtsverlust. Obst und Gemüse sind echte Lebensmittel. Wenn ich “echt” sage, dann meine ich sie sind voller Vitamine und Mineralien. Früchte wie Äpfel, Trauben, Zitrone, Wassermelone und Orangen sind die besten Begleiter für Deine Abnehmreise.

4. Sei aktiv

Aktiv zu sein ist der Schlüssel zum Abnehmen und Gewicht zu halten. Da geht kein Weg dran vorbei. Bewegung bietet nicht nur zahlreiche gesundheitliche Vorteile, sondern kann auch dazu beitragen, die überschüssigen Kalorien zu verbrennen, die Du nicht allein durch die Ernährung reduzieren kannst. Finde eine Aktivität, die Dir Spaß macht und die in Deine Tagesroutine passt. Nichts ist schlimmer als zwanghaft Sport zu treiben, um Gewicht zu verlieren. Das wird Dir langfristig nicht helfen. Ich bin auch keine Sportskanone, aber starte den Tag mit Dehn- und leichten Gymnastikübungen. Danach gehe ich vor der Arbeit eine runde Nording walken und wenn es mich abends überkommt, dann geh ich vielleicht mal ins Fitness Center hier bei uns in Schwabing.

5. Wasser für eine bessere Gesundheit

Menschen verwechseln manchmal Durst mit Hunger. Das muss nicht sein. Mit Wasser kann man auch seinen Hunger stillen. Ich trinke täglich um die 3 l Wasser. Eigentlich noch zu wenig, aber in Kombination mit Bewegung und gesundem Essen passt das schon. Wer Probleme damit hat eine 1,5 l Flasche leer zu trinken, sollte sich ein Glas Wasser auf den (Schreib-)Tisch stellen und es immer wieder auffüllen, wenn es leer ist. Du wirst sehen, dass Du mehr Wasser trinkst als vorher.

6. Verwende einen kleinen Teller

Es klingt komisch, aber Studien haben ergeben, dass wir durch die Verwendung kleinerer Teller auch kleinere Portionen zu essen. Wenn Du kleinere Teller und Schalen verwendest, kannst Du Dich möglicherweise allmählich daran gewöhnen, auch kleinere Portionen zu essen, ohne dabei hungrig zu werden. Es dauert ungefähr 20 Minuten, bis der Magen dem Gehirn mitteilt, dass er voll ist. Esse also langsam und hören auf zu essen, bevor Du Dich satt fühlst.

7. Vermeide Deine “Favoriten”

Um jede Art der Versuchung zu vermeiden, solltest Du zu Hause keine Junk-Food-Produkte wie Schokolade, Kekse, Chips und süße kohlensäurehaltige Getränke auf Lager haben. Ja ich weiß, weniger Essen ist ja ok, aber ganz ohne Deine Lieblings-Couch-Snacks? Genau das ist der Punkt – Deine Lieblinge. Eben weil es Deine Favoriten sind, ist Du auch viel mehr davon. Entscheide Dich stattdessen für gesunde Snacks wie Obst, ungesalzenen Reiskuchen, Haferkuchen, ungesalzenes oder ungesüsstes Popcorn und Fruchtsaft.

8. Vermeide Alkohol

Ein normales Glas Wein oder Bier kann so viele Kalorien enthalten wie ein Stück Schokolade! Von alkoholischen Mischgetränken mit viel Zucker ganz zu schweigen.  Im Laufe der Zeit kann zu viel Alkohol leicht zur Gewichtszunahme beitragen. 

Gehe den grünen Weg!

Nein, dass hat nichts mit Politik zu tun, sondern damit dass in wenig Gemüse sehr viel Vitamine, Mineralien und Mikronährstoffe enthalten sind. Wir haben da was für Dich…..

Giving Green

Gebe Deinem Körper 2 Pfund (!) Gemüse und viel Liebe

Giving Green ist Teil der Gewichtsmanagementlinie von Slenderiiz und eine vegetarische, nahrhafte Pulvermischung. Die Vollwertkost, Sprossenernährung und eine enzymreiche Superfruchtmischung versorgen Deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen. Damit stärken Sie Dein Immunsystem, unterstützen Deine Herz-Kreislauf-Gesundheit beim Kampf gegen freie Radikale nebenbei unterstützen es Deine Verdauung.

Vielleicht has Du auch schon mal versucht Dir Gemüsesäfte selbst zu machen (nicht die aus dem Supermarkt mit viel Zucker), hast aber schnell die Lust verloren, da Du dafür einen Einkaufswagen voll Gemüse benötigst und dann im Shaker einen Gemüsebrei hast, der jegliche Lust auf Gemüsesäfte verpuffen lässt. So ging es mir anfangs, mit dem Ergebnis, dass ich nach drei Wochen schimmeliges Gemüse in den Müll geworfen habe und den Entsafter wieder weggepackt habe.

Mit Giving Greens geht es auch anders. 2 Messlöffel davon in den Shaker mit Früchten und Wasser mischen und schon habe ich ein Kraftpaket an gesunder Ernährung. Ich bin ehrlich, seitdem ich Giving Greens kennengelernt habe, habe ich keine Ausrede mehr Gemüsesaft zu trinken….. und es schmeckt.

Im Blog findest Du weitere Beiträge, die auch mehr zu den vielen verschiedenen Gemüse- und Sprossenarten in Giving Greens aussagen. Unterstütze Deinen Abnehmprozess mit dieser sehr gesunden Ergänzung.

Wir freuen uns über jeden Kommentar!