Zucker machte mich süchtig und krank!

Heutzutage sind die Auswirkungen von Zucker auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ziemlich alarmierend. Der Grund dafür ist, dass wir dazu neigen, von zuckerhaltigen Lebensmitteln abhängig zu werden, weil sie köstlich sind. Genauso das ist mir passiert. habt Ihr auch so eine Schublade im Schrank? Meine “süße Schublade” habe ich sie genannt. Es hat lange gedauert, bis ich begriffen habe, was Zucker alles mit mir macht. Ich wurde dicker, fühlte mich unwohl und habe gemerkt, dass es auch Auswirkungen auf meine Lust am Leben hatte. Die Hersteller haben uns fest im Griff.

Zucker wird z.B. immer hinzugefügt, um den Geschmack von Lebensmitteln oder Getränken scheinbar noch besser zu machen. Zucker kann die Mindesthaltbarkeit von Lebensmitteln verlängern und eine bestimmte Konsistenz verbessern. Das soll Lebensmittel attraktiver machen. Ja so werden wir getäuscht. Der normale Zuckerkonsum sollte nur etwa 6-9 Teelöffel pro Tag betragen. Die meisten Menschen konsumieren jedoch ungefähr 22 Teelöffel pro Tag. Das ist mehr als die Hälfte dessen, was benötigt wird! Die Auswirkungen im Körper beeinflussen unser tägliches Leben stark . Daher bin ich der Meinung, dass jeder verstehen soll was es bedeutet zuviel Zucker zu sich zu nehmen.

Nachteilige Auswirkungen durch Zucker

Gewichtszunahme

Ein Teelöffel Zucker enthält ungefähr 15 Kalorien. Infolgedessen nimmst Du durch Zucker mit Deiner täglichen Ernährung definitiv Hunderte von zusätzlichen Kalorien zu Dir. Diese teilweise versteckten zusätzlichen Kalorien führen zu einer Gewichtszunahme. Das ist wiederum eine der schädlichen Auswirkungen von Zucker in Deinem Körper. Wenn wir zunehmen und einen sitzenden Lebensstil haben, steigt das Risiko, an mehreren Krankheiten zu erkranken. Folglich müssen wir die Aufnahme von Soda und zuckerhaltigen Lebensmitteln reduzieren, um genau das verhindern.

Gesundheitsprobleme

Wer mehr zuckerhaltige Lebensmitteln zu sich nimmt, erhöht die Wahrscheinlichkeit auf schädliche Krankheiten. Bluthochdruck, Diabetes, Depressionen und bestimmte Arten von Krebs sind nur einige der Krankheiten, die eine Erhöhung der Zuckeraufnahme verursacht. Eine hohe Zuckeraufnahme kann auch Herzprobleme verursachen. Jetzt wird es medizinisch: Dies wird durch den Anstieg der Triglyceridzahl im Körper verursacht, wodurch sich die Lipoproteinzahl des Körpers negativ ändert. Darüber hinaus können hohe LDL-Werte (schlechtes Cholesterin) die zum Herzen führenden Arterien blockieren und Herzkrankheiten verursachen. Das sagt uns keiner der Hersteller von Lebensmitteln und Süßigkeiten, aber wir müssen uns auch selbst in die Pflicht nehmen und mehr darauf achten. Ich bin auch in diese Falle getappt und erst als ich gesundheitliche Probleme bekommen habe, habe ich dem einen Riegel vorgeschoben!

Karies

Nährstoffreiche Lebensmittel wie Vollkornprodukte, Obst und Gemüse versorgen Deine Zähne und Dein Zahnfleisch mit Vitaminen und Mineralstoffen. Diese Vitamine werden benötigt, um die Gesundheit von Zähnen und Zahnfleisch zu erhalten. Zuckerhaltige Lebensmittel liefern diese Nährstoffe nicht und beeinträchtigen auch Deinen Mundzustand! Bakterien, die natürlicherweise im Mund vorhanden sind, reagieren auf den Zucker, den Du verbrauchst, indem sie Säuren erzeugen. Die Säuren beenden den schützenden Zahnschmelz auf Deinen Zähnen. Infolgedessen verursacht die Säure Hohlräume und Karies, wodurch die Zähne brüchig und das Zahnfleisch ungesund werden. Also kümmere Dich um Deine Mundhöhle, indem Du weniger zuckerhaltige Lebensmittel zu Dir nimmst.

Meine Tipps für Dich

Um die Auswirkungen von Zucker zu minimieren, lese am besten die Nährwertkennzeichnungen von Lebensmitteln, um festzustellen, wie viel Zucker bestimmte Lebensmittel enthalten. Darüber hinaus enthalten Grundgewürze und Lebensmittel manchmal mehr Zucker als Du tatsächlich benötigst.

Ketchup, Salatdressing und Brot können viel mehr Zucker enthalten als Du denkst. Daher musst Du unbedingt die Nährwertangaben lesen. Sie helfen Dir bei der Auswahl gesünderer Optionen die richtige Zuckeraufnahme zu finden.

Gleichzeitig musst Du natürlich ganz besonders Deine “süße Schublade” aufräumen. Verabschiede Dich von dem übermäßigen Genuss von Keksen, Kuchen, Süßigkeiten und Eis sowie gesüßten Fruchtsäften, und zuckerhaltigen Cola- und Energydrinks.

Wenn Du darauf achtest, dann wirst Du Dein tägliches Zuckerlimit nicht überschreiten. Heute kann ich sagen, dass ich es geschafft habe. Im Moment kämpfe ich noch gegen die Gewichts- und Gesundheitsprobleme, die ich durch den zu hohen und verdeckten Zuckerkonsum, meinem Körper zugefügt habe aber es geht aufwärts. Mehr als 10 Kilos habe ich mit Slenderiiz bereits runter und der Blutdruck wird auch besser. Wenn Du mehr dazu erfahren möchtest, dann schreibe mir einfach. Ich helfe Dir gerne.

Ich wünsche Dir eine gesunde und glückliche Zeit ohne zu viel Zucker!

Dein

Wolfgang Verheyen

Meine Homepage

Meine Facebook-Seite

Wir freuen uns über jeden Kommentar!