7 Chakren Klangschale, farbig

498,00  inkl. MwSt.

Wunderschön graviert mit dem Bild eines Yogis/ einer Yogini und den 7 Chakra-Symbolen in Farbe. Auf der Außenseite befinden sich die tibetischen Glückssymbole und das Symbol der Blume des Lebens (unten). Auch als Fußklangschale geeignet.

Lieferzeit: 2 Wochen

11 vorrätig

Artikelnummer: NE0295 Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,

Beschreibung

Wunderschön graviert mit dem Bild eines Yogis/ einer Yogini und den 7 Chakra-Symbolen in Farbe.

Auf der Außenseite befinden sich die tibetischen Glückssymbole und das Symbol der Blume des Lebens (unten). Auch als Fußklangschale geeignet.

Reibestäbe bzw Anschlagstäbe bitte separat bestellen.
Metallklangschalen sind nach Gewicht sortiert. Der angegebene Durchmesser ist indikativ. Die Skalen werden manuell hergestellt und so variiert der Durchmesser je nach Schüssel.

Handgehämmerte Klangschalen
Geschlagene oder gehämmerte Klangschalen werden in einem kompletten Handhämmerverfahren hergestellt. Jede einzelne Klangschale wird sorgfältig von Hand geschlagen, was mehrere Prozesse erfordert, um sie zu einer perfekten handgehämmerten Klangschale zu veredeln. Im Herstellungsprozess werden zunächst die unterschiedlichen Zusammensetzungen der Metalle als Rohstoffe (Kupfer, Zinn, Zink, Eisen, Blei, Gold und Silber) im Ofen geschmolzen, je nach Herstellungsbedarf wie zum Beispiel für die Herstellung von Bronzeklangschalen oder für sieben metallige Klangschalen. Das heiß geschmolzene Metall wird aus dem Ofen entnommen und in Würfel gegossen, um eine Metallform für die verschiedenen Größen und Gewichte herzustellen. Dann werden die runden Metallformen in runde Metallscheiben in der erforderlichen Größe und Dicke geschnitten. Danach werden diese Scheiben von Hand geschlagen oder gehämmert, je nach genauer Messung und kategorisiert nach Gewicht und Schalengröße. Beim Handhämmern von Klangschalen werden 4 bis 5 Metallscheiben übereinander gestapelt und anschließend rotglühend erhitzt. Die glühenden Bleche werden von einer Gruppe erfahrener Handwerker gehämmert, solange die Hitze im Metall bleibt, und dann für einen kontinuierlichen Schlagprozess erneut auf Rotglühen bearbeitet. Dieses Erhitzen und Schlagen der gebündelten und aufgestapelten Metallscheiben wird fortgesetzt, bis eine gewünschte Form und Größe gebildet ist. (Deshalb werden die gehämmerten oder geschlagenen Klangschalen bei jeder einzelnen Klangschale in Größe und Durchmesser proportional unterschiedlich sein.) Beim Hämmern dieser Klangschalen kann die Metallscheibe nur während der Glühzeit gehämmert werden, während es weich und flexibel bleibt. Denn wenn das Metall abkühlt, verliert es seine Weichheit und Flexibilität, was wiederum das Metall spröde macht und somit die Schale ruiniert werden könnte. Der Grund für diesen intensiven Arbeitsprozess ist, dass der Metallanteil (Bronze oder Siebenmetallmischung) sehr hitzeempfindlich ist und bei Verlust der heißen Temperatur härter wird. Risse bekommt und bricht. Nach Fertigstellung der gewünschten Schalen beginnt die individuelle Arbeit. In diesem Stadium wird jede Schüssel in eine einheitliche Form und Größe gebracht, und dies kann wiederum nur während des roten Brennens und Erhitzens und Schlagens erfolgen. Nach der endgültigen Festlegung von Form und Größe erfolgt ein weiteres Hämmern für eine abschließende Feinabstimmung und Formgebung der Klangschalen. Anschließend werden die einzelnen Klangschalen innen und außen gemeißelt und für den letzten Schliff geschrubbt.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 5,5 kg