Wie geht es Deinem Herz?

Machst du Dir Sorgen um die Gesundheit Deines Herzens? Wir alle wissen, dass Dein Herz einer der wichtigsten Organe des menschlichen Körpers ist. Deshalb solltest Du wissen, wie Dein Herz gesund bleibt. Vorher solltest Du jedoch wissen, was Du verhindern und vermeiden sollst, um das Risiko auf Herzkrankheiten zu verringern.

Rauche nicht

Es gibt zahlreiche Schritte, die Du unternehmen kannst, um Deine Gesundheit und Deine Blutgefäße zu schützen. Tabak zu meiden ist eine davon.

In der Tat ist Rauchen einer der am besten kontrollierbaren Risikofaktoren gegen Herzerkrankungen. Alle führenden Gesundheits-Institute der Welt empfehlen mit dem Rauchen aufzuhören. Das tut nicht nur Deinem Herzen, sondern dem gesamten Körper gut.

Esse weniger Zucker

Zu viel Zucker in Deiner Ernährung führt zu einer Gewichtszunahme, die zu hohem Blutdruck, zu Herzbeschwerden und Diabetes führen kann. Wenn Du eine Naschkatze bist, und nicht auf Zucker verzichten kannst, versuche stattdessen, Obst zu essen.

Esse viel Obst und Gemüse

Erhöhe das Kalium in Deiner Ernährung, indem Du mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag isst. Kalium kann nämlich helfen, Deinen Blutdruck zu senken. Die Nährstoffe in Obst und Gemüse – zusammen mit anderen Nährstoffen, Mineralien und Ballaststoffen – können dazu beitragen, Dein gesundes Herz zu erhalten. Einige Obst- und Gemüsesorten, die reich an löslichen Ballaststoffen sind, helfen den Cholesterinspiegel zu senken.

Entscheide Dich für mehr Fisch

Fische wie Pilchards, Sardinen, Makrelen, Lachs und frischer Thunfisch sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Die sind für Dein Herz sehr nützlich, da sie Deinen Cholesterinspiegel erhöhen. Vegetarier können Omega-3-Fette aus Spinat, Weizenkeimen, Walnüssen, Leinsamen- und Leinsamenöl, Soja- und Rapsöl sowie Kürbiskernen zu sich nehmen.

Vermeide alkoholische Getränke

Leichter Alkoholkonsum kann helfen, Deinen HDL-Spiegel, auch gutes Cholesterin genannt, zu erhöhen. Es hilft, die Bildung von Blutgerinnseln zu verhindern. Studien zufolge kann insbesondere Rotwein zusätzlich Vorteile für Dein Herz bringen. Das bedeutet aber nicht, dass Du ihn bei jeder Mahlzeit trinken musst. Denke immer daran, dass alles nur in Maßen gut ist.

Übung und Dehnung

Mit Yoga kannst Du Deine Stabilität, Flexibilität und Kraft verbessern. Mit Yoga kannst entspannen und Stress abbauen. Als ob das nicht mehr genug wäre, hat Yoga auch die Fähigkeit, Einfluss auf ein gesundes Herz zu nehmen. Laut einer im Journal of Evidence-Based Complementary & Alternative Medicine veröffentlichten Studie, hat Yoga die Fähigkeit das Risiko an einer Herz-Kreislauf-Krankheit zu erkranken zu senken#.

Aktiv sein – viel bewegen

Jedes überflüssige Gewicht und zu viel und zu langes Sitzen, kann Deine Lebensdauer verkürzen. Davor warnen Forscher von der American Heart Association. Langes Sitzen und vieles Liegen scheinen einen ungesunden Einfluss auf Blutfette und Blutzucker zu haben. Wenn Du an einem Schreibtisch arbeitest, denke daran, Pausen einzulegen, um Dich zu bewegen. Bewege Dich in den Mittagspausen und treibe in Deiner Freizeit Sport.

Biopro – Q

Biopro-Q ist eine ausgezeichnete Quelle für CoQ10, das für die natürliche Produktion von Zellenergie in Deinem Körper unerlässlich ist und auch ein starkes Antioxidans ist. Biopro-Q enthält CoQ10 in Form von Ubichinol. Studien haben gezeigt, dass es weitaus resorbierbarer und daher wirksamer ist als herkömmliches CoQ10.

Ubiquinol – ein Antioxidans, das Deine Zellen vor oxidativem Stress und freien Radikalen schützt und die Immunfunktion unterstützt.

Wenn das LDL-Cholesterin im Blutplasma andockt, dann schützt es vor der Umwandlung in oxidiertes (oder schlechtes) LDL und verbessert so die Funktionalität lebenswichtiger Zellen, die Dein Immunsystem unterstützen.

Wir freuen uns über jeden Kommentar!